Limportant's Blog

Eine persönliche Sicht der Welt

Stuttgart 21 – Angst der Politik

leave a comment »

Ich zähle nicht zu denen, die S21 kategorisch ablehnen – tatsächlich war ich lange Zeit für dieses Projekt.

Warum mein Stimmungswandel?

Weil S21 von der Politik um jeden Preis durchgeboxt wird. Das hat mich mißtrauisch gemacht und ich habe mich näher damit beschäftigt, und je mehr ich darüber gehört habe, desto mehr wurde ich gegen S21 eingenommen, daß haben einfache Fakten geschafft – wobei der Kostenanstieg nicht wirklich das entscheidende Thema war:

-> eine miserable Informationspolitik, die hätte bzgl. S21 für Transparenz sorgen können – hier wurden nur Vorteile, nie Nachteile genannt. Bezeichnend hier ist auch die Webseite des Projektes, auf der ausführliche Informationen, wie zB was wann gebaut / abgerissen wird, fehlen.

-> Gutachten wie das der Schweizer Agentur wurden lange zurückgehalten – mit Inhalten, die das Projekt sehr infrage stellen und große Risiken offenbaren

-> einen aus formalen! (also bei so wichtigen Sachen blabla-) Gründen abgewiesenen Volksentscheid, der mit weit mehr als die erforderliche Mindestanzahl der Stimmen beantragt wurde. Und einer Weigerung der Politik darüber nachzudenken.

Je mehr ich darüber mitbekomme, wie über alle Vernunft hinweg über technische Probleme wie die Durchquerung diverser problematischer Gesteinsschichten, mangelnde Flexibilität bzgl des Fahrplans, mangelnde Kapazität bzgl des Zugverkehrs, große baulich / konstruktiv praktikable Mängel, hinweggegangen wird, desto mehr bin ich dagegen.

Nicht weil ich gegen eine Modernisierung des Bahnhofs bin – sondern weil das Projekt eins sicher nicht hat: Hand und Fuß

Denn wenn es einal gebaut ist, müssen wir damit leben – mit allen Mängeln, die wir jetzt noch beseitigen können. Warum sich nicht an einen Tisch setzen und alle Möglichkeiten durchdiskutieren und keine faulen Kompromisse eingehen? Das Ding wird viel Geld kosten – ein paar 100 Mios werden da keinen Unterschied machen.

Ich bin zudem der Meinung, daß der, der keine Angst hat, eine Abstimmung zu verlieren, auch kein Problem damit hat, eine durchzuführen. Das wäre eine Legitimation des Projektes, die wirklich vom Volk kommt.

Written by limportant

17. August 2010 um 19:03

Veröffentlicht in Baustelle, Eisenbahn, Politik, Situation

Tagged with , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: