Limportant's Blog

Eine persönliche Sicht der Welt

Attentatsversuch in New York

with 2 comments

Vor ein paar Tagen wurde, wie sicher allgemein bekannt, in New York ein Attentatsversuch dank eines aufmerksamen Bürgers gescheitert.

Daraufhin bekannten sich u.a. auch die Taliban zu dem Attentatsversuch – neben weiteren Terrorgruppen.

Da fiel mir auf, daß eigentlich keine Gruppierung mehr wirklich eine Bombe zünden muß … gelegntlich in einen sowieso kriselnden Land reicht, wenn man dazu immer wieder strategisch solche Anschläge im eigentlichen zielland wie den USA „plant“, die dann danebengehen …

Das Ergebnis ist dann, daß mit derZeit Otto Normalo nach mehr Sicherheit schreit, welcher der Überwachungsstaat nur zu gerne durch freiheitsraubende Gesetze erfüllt.

Denn das ist das, was ein Terrorist eigentlich im Sinn hat: dem „Gegner“ zu diktieren und nach seiner Pfeife tanzen zu lassen – vor allem, dessen Lebensweise empfindlich zu stören.

Written by limportant

4. Mai 2010 um 23:17

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Manchmal weiß ich wirklich nicht, wer diese komischen Attentate anzettelt.
    Soll man doch Verschwörungstheorien glauben? Aber es gibt mehrere Motivationen, die dieses Ziel haben…

    theomix

    5. Mai 2010 at 18:01

  2. Hmm ja – man ist geneigt selbst zum Verschwörungstheoretiker zu werden … obwohl ich das eigentlich nicht möchte. Aber daß vieles nicht so ist, wie es scheint, ist imho logisch.

    limportant

    5. Mai 2010 at 21:49


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: